Eibe
Botanischer Name.: Taxus baccata

Die Eibe ist eine ungemein beliebte Gartenpflanze wegen ihrer eleganten, dunkelgrün glänzenden Nadeln und ihrer vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten: Die Eibe ist eine prächtige Pflanze zur Einzelstellung oder in Gruppen mit anderen Gehölzen. Sehr geschätzt sind Eibenhecken, die hervorragend in Form geschnitten werden können. Eiben lassen sich auch gut zu Kugeln, Kegeln, Pyramiden und anderen Figuren schneiden. 

Die Eibe ist ein heimisches Gehölz, allerdings findet man sie in den Wäldern nur noch selten. Eiben können 1000 Jahre alt werden.

Die Eibe wird 10-20 Meter hoch, sie kann sonnig, halbschattig und schattig stehen. Sie ist sehr winterhart und kann auf sehr vielen Standorten gedeihen außer auf  heißen und sumpfigen Böden. Im Herbst zieren die Eibe rote Beeren, die bei Vögeln sehr beliebt sind.

Nachteil der Eibe: Fast alle Teile der Pflanze sind für Kinder und viele Haustiere giftig.
 

 
zurück