Feige
 
Botanischer Name: Ficus carica




Die Feige ist ein dekorativer Fruchtstrauch mit attraktivem Laub und Früchten. Die  leckeren, dunkelblau bereiften Früchte können von August bis September geerntet werden. Alle Kultursorten sind selbstbestäubend. 

Feigen können in den Garten gepflanzt oder im Kübel gehalten werden. Sie sind frosthart bis - 15 Grad, einige Züchtungen wie Brown Turkey oder die Bayernfeige gelten als winterhart bis - 20 Grad. Im Garten braucht die Feige  einen vollsonnigen, windgeschützten Standort, am besten vor einer Hauswand. Der Boden sollte nährstoffreich, durchlässig und lehmhaltig sein.
Im Kübel sollte die Feige kalt aber frostfrei überwintert werden. Sie kann auch im Dunkeln stehen.

Im Freiland wächst die Feige rasch, sie wird bis zu 5 Meter hoch. Bei Bedarf kann man sie an Anfang der Frühlings zurückschneiden. Aber Vorsicht: Die Früchte entstehen am zweijährigen Holz. Nach einem Rückschnitt reduziert sich die Ernte.
 
 
 
 
 

 

 
zurück