Heidelbeere
Botanischer Name: Vaccinium corymbosum

Heidelbeersträucher sind nicht nur Nutzpflanzen, die von Juli bis September  leckere blaue Früchte tragen. Sie sind auch dekorativ: Im Mai begeistern sie durch zierliche Glockenblüten, viele Sorten  haben auch eine ansprechende Herbstfärbung.

Sie gehören zu den  Heidekrautgewächsen und brauchen wie Rhododendren humusreichen, sauren Boden. Bevorzugt wird ein halbschattiger Standort, Kulturheidelbeeren können auch in der Sonne stehen. Rückschnitt ist nur erforderlich, wenn  der Strauch zu dicht ist oder Triebe abgestorben sind. Heidelbeersträucher können bis zu einem Meter groß werden. Die neuen  Sorten der Kulturheidelbeeren haben  große Früchte, die beim Pflücken weder bluten  noch abfärben.
 
 

 

 
zurück