Lichtmeß-Zaubernuß
Botanischer Name: Hamamelis intermedia ´Pallida´

Die Lichtmeß-Zaubernuß  gehört zu den frühblühenden Sorten der Zaubernuß.  In milden Wintern erscheinen ihre Blüten schon im Dezember, meist jedoch von Januar bis Februar.  Die großen primelgelben Blüten bilden Büschel. Auffallend ist auch ihr intensiver Duft. Die Lichtmeß-Zaubernuß ist eine herrliche Pflanze zur Einzelstellung, die auch durch ihre prächtig gelbe Herbstfärbung begeistert.

Die Lichtmeß-Zaubernuß wird etwa 2,5-4 Meter hoch und wächst breitbuschig. Sie ist ein anspruchsloser Strauch. Im Frühjahr sollte man Kompost geben. Bei Trockenheit unbedingt giessen. Geschnitten werden sollte die Zaubernuß nicht, da sie sonst ihre typische Form verliert.
 

 
zurück