Bergkirsche, Scharlachkirsche



Botanischer Name: Prunus sargentii

Die Bergkirsche gilt als eine der schönsten Zierkirschen; üppige Blütenpracht im Frühling, leuchtend rote Herbstfärbung und die im Winter kastanienfarbige, glänzende Rinde machen sie das ganze Jahr über zu einem attraktiven Gartengehölz. Hervorzuheben ist der malerischer Wuchs. In der Jugend wächst diese Zierkirsche breit aufrecht - im Alter hängen die Zweige leicht über.  Vor dem Austrieb im April erscheinen die reinrosa Blüten in Dolden. Die kugeligen Früchte im August schmecken zwar nicht, sind aber ungiftig.

Der aus Japan, Korea und Sachalin stammende Baum und bleibt im Vergleich zu den meisten anderen Zierkirschen etwas kleiner und zierlicher, sie wird etwa 8-10m hoch.
Die Bergkirsche braucht einen sandig lehmigen und nährstoffreichen Boden, sie sollte sonnig bis halbschattig stehen.


 

 


 

zurück