Schachbrettblume, Kiebitzei
 
Botanischer Name: Fritilaria meleagris

Die Schachbrettblume verdankt ihren Namen ihren schachbrettartig gemusterten Blüten. Die überhängenden Glockenblüten erscheinen von April bis Mai und sind weiß oder purpur bis rosa.

Die Schachbrettblume wird 20-40 cm hoch. Blütezeit ist von April bis Mai. Sie liebt einen geschützten sonnigen bis halbschattigen Standort. Die Erde sollte feucht, humos und ohne Staunässe sein. Man kann sie bis zu 10 Jahre ungestört am einem Platz stehenlassen. Während der Wachstumsphase sollte sie etwas Volldünger bekommen. An geeigneten Standorten vermehrt sich die Schachbrettblume selbst.

Die aparte Schachbrettblume paßt gut in Steingärten, in Blumenwiesen, unter Bäume oder Sträucher oder in die Nähe eines Teiches. Auch in Schalen oder Kübeln wird sie zum attraktiven Blickfang.
 
 
 

 

 
 
zurück